Preisvergleich Unfallversicherung

Private Unfallversicherung

Weltweiter Schutz durch die private Unfallversicherung

Finanzieller Schutz bei den Folgen eines schweren Unfalls – wenn die gesetzliche Unfallversicherung nicht ausreicht oder möglicherweise überhaupt nicht zahlt, kann die private Unfallversicherung eine wichtige Stütze sein. Experten empfehlen die private Unfallversicherung allen Menschen, die die Lücke zwischen gesetzlicher Absicherung und dem tatsächlichen Bedarf bei Invalidität durch Unfall schließen wollen. 

Weitere Themen:

Preisvergleich Unfallversicherung – Worauf muss ich achten?

Wenn Sie Ihre bestehende Unfallversicherung überprüfen möchten oder aber bei einem Preisvergleich Unfallversicherung Tarife im Detail gegenüberstellen wollen, dann hilft es zu wissen, worauf man achten muss. Hinzu kommt, dass die Angaben, die dem Vertrag zugrunde liegen, identisch sind, damit Sie nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Grundinvalidität, Progression, uvm. entscheiden über die korrekte Vergleichbarkeit. Wer für sich selbst alleine am Bildschirm einen Vergleich durchführen möchte, sollte vereinfacht dargestellt folgende Punkte beachten:

  • Leistungsmerkmale der einzelnen Tarife
  • Preisunterschiede von einem Tarif zum anderen
  • Annahmekriterien (Bsp. mit oder ohne Gesundheitsfragen)

Achten Sie beim Unfallversicherung Preisvergleich darauf, dass die Grundsumme für Invalidität auf jeden Fall über 100.000 EUR liegt. Die Vollinvaliditätssumme wird danach über die Progression gesteuert. Damit Sie darüber hinaus auch in 5, 10 oder auch 20 Jahren noch ausreichend versichert sind, empfehlen wir die Vereinbarung einer Dynamik von 3% – 5%. So passt sich die Versicherungssumme im Laufe der Jahre ganz leicht nach oben hin an und Sie vermeiden eine zukünftige Unterversicherung. Sichern Sie mindestens 5 Jahresgehälter ab und achten Sie zudem auf einen Tarif, der Ihnen weltweiten Versicherungsschutz bietet. Wer gesundheitlich beeinträchtigt ist, dem bleibt oft nur der Weg über eine Unfallversicherung ohne Gesundheitsfragen. Aber auch dafür gibt es zum Glück oft eine Lösung. Als Experte helfen wir Ihnen gerne persönlich beim Preisvergleich Unfallversicherung Tarife kompetent zu analysieren.

Auf jeden Fall empfehlen wir, sich beim Preisvergleich Unfallversicherung Tarife mehrerer Anbieter einzuholen. Unser Online Vergleichsrechner bietet Ihnen hier eine Auswahl aus über 130 Unfallversicherung Tarifen.

Die Eingaben in unserem Unfall Rechner

Damit Sie bei unserem Unfallversicherung Vergleich möglichst einfach zu einer passenden und günstigen Unfallversicherung kommen, haben wir im Unfallversicherung Rechner gewisse Kriterien bereits mit einem Standard Wert versehen. Hierbei handelt es sich allerdings lediglich um eine minimalst Absicherung. Wir empfehlen die Invaliditätssumme auf mindestens 100.000 EUR zu erhöhen und eine Progression von mindestens 350%. Die Gesamtsumme (Invaliditätssumme x Progression) sollte mindestens das 5-fache Ihres Jahreseinkommens betragen. Sichern Sie sich zudem auch mit einer Unfallrente ab.  Wenn Sie eine persönliche Beratung wünschen, sprechen Sie uns gerne an. 

  • Grundsumme für Invalidität min. 100.000 EUR
  • Progression min. 350%
  • Gesamtsumme (Invaliditätssumme x Progression) min. 5-faches Jahreseinkommen
  • Vereinbarung einer mtl. Unfallrente

Die Mitversicherung nachfolgender Leistungsmerkmale wird ebenfalls mindestens empfohlen:

  • Eigenbewegung
  • erhöhte Kraftanstrengung
  • Insektenbisse und -stiche
  • Vergiftung bei Kindern
  • Fristverlängerung bei Invaliditätsansprüchen
  • Infektionskrankheiten
  • Verbesserte Gliedertaxe (Hohe Mehrleistung gegenüber Standard Gliedertaxe)
  • Kosmetische Operationen
  • Behinderungsbedingte Mehrkosten

Achtung: Bei Senioren oder Kindern kann es hier Abweichungen geben, was sinnvollerweise mitversichert werden soll.

Unser Tipp: Entscheiden Sie sich für einen unserer Testsieger oder finden Sie beim Unfallversicherung Preisvergleich Ihren eigenen ganz persönlichen Unfallversicherung Testsieger!

Wer kann sich Unfall versichern?

Ist die Gesundheit dauerhaft durch einen Unfall gefährdet, kann dies zu einem enormen finanziellen Engpass führen. Obgleich viele nach einem Unfall Ihren Beruf wieder ausüben können, kann es dennoch vorkommen, dass eine unfallbedingte Invalidität dies verhindert. Um dies zu vermeiden empfehlen Experten den Abschluss einer Unfallversicherung. Versicherungsschutz in der Unfallversicherung wird Kindern, Familien, Singles oder auch Senioren empfohlen. Auch wer einen riskantes Hobby ausübt, sollte sich intensiv mit dem Abschluss einer Unfallversicherung beschäftigen.

  • Kinder
  • Singles / Familien
  • Senioren

Unfälle sind selten so gravierend, dass diese zu einer Vollinvalidität führen. Dennoch kann im Ernstfall die Zahlung einer Unfallversicherung eine Erleichterung darstellen. Eine hohe Unfallsumme kann zum Beispiel helfen, wenn ein Kind versorgt werden muss und es eine entsprechende Kinderunfallversicherung für dieses Kind gibt. Oder aber eine Seniorenunfallversicherung, wenn nach einem Sturz die Wohnung oder das Haus umgebaut werden muss, weil der Unfall eine Invalidität nach sich zieht.

Unterschied private Unfallversicherung und gesetzliche Unfallversicherung

Ein häufiger Irrglaube ist, dass durch die gesetzliche Unfallversicherung alle finanziellen Unfallfolgen abgedeckt sind. Was viele aber nicht wissen, die gesetzliche Unfallversicherung beschränkt sich auf Leistungen für Unfälle, die am Arbeitsplatz oder dem direkten (!) Arbeitsweg (Wegeunfall) passieren. Weicht man vom direkten Arbeitsweg ab oder hat gar einen Unfall in der Freizeit, zahlt die gesetzliche Unfallversicherung nicht. Auch in der Kita, der Schule oder am Ausbildungsplatz bietet die gesetzliche Unfallversicherung Schutz.

Wir merken uns also: Unfälle, die in der Freizeit passieren, sind in der gesetzlichen Unfallversicherung nicht abgedeckt. 

Die erbrachten Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung beschränken sich vorrangig auf den Kostenersatz von medizinischen Behandlungen und Reha, sowie bei längerer Krankheit nach 6 Wochen die Lohnersatzleistung, wenn der Arbeitgeber die Lohnfortzahlung einstellt. 

Wer sich allerdings darüber hinaus auch Leistungen für den Umbau der eigenen oder gemieteten Immobilie bzw. Wohnung erhofft, der wird enttäuscht. Auch weitere Anschaffungen, die das Leben im Falle einer Behinderung erleichtern würden, sind nicht Bestandteil der gesetzlichen Unfallversicherung. 

Während die gesetzliche Unfallversicherung hier also „schwächelt“ tritt die private Unfallversicherung hier groß in Erscheinung. Diese erbringt je nach Versicherungsumfang neben einer Invaliditätssumme auch eine monatliche Unfallrente. Und vor allem beschränkt sich die privat Unfallversicherung nicht auf Arbeits- und Wegeunfälle. Sie bietet weltweiten Versicherungsschutz bei Arbeit, Beruf, Freizeit, Sport oder sonstigen Hobbys.  Kurzum: Die private Unfallversicherung bietet Ihnen umfangreichen Versicherungsschutz auf der ganzen Welt, 24 Stunden am Tag. 

Welches für Sie die beste Unfallversicherung ist, erfahren Sie in unserem Unfallversicherung Rechner. Erstellen Sie dort einen Unfallversicherung Vergleich und finden Sie Ihren ganz persönlichen Unfallversicherung Testsieger